Über das Glücklich Sein

Das Glücklich sein

Jeder möchte Glücklich sein. Jeder sucht nach diesem Glück und kann es doch nicht finden. So wird ständig danach gesucht. Das liegt daran das an den falschen Plätzen gesucht wird. Doch auch diese Plätze sind notwendig um dann irgendwann zu Erkennen das es dort nicht gefunden werden kann.
Doch solange wird in einem Außen gesucht das gar nicht Wirklichkeit ist. Da ist der Traumbe
ruf.Ja wenn ich den habe und viel Geld verdiene dann werde ich glücklich und Zufrieden sein. Ist das erreicht dann ist kurz das Glück da, doch so schnell wie es da ist ist es auch schon wieder verweht und eine Leere stellt sich ein im Berufalltagseinerlei.Dann kommen Wünsche auf : Eine Tolle Wohnung, ein Auto, der Urlaub. Ein Partner und Kinder müssen auch noch her um dann irgendwie immer wieder glücklich zu sein. Doch im Alltagseinerlei geht jedes Glück sehr schnell wieder weg. So müssen immer wieder neue Wünsche her. Unzufriedenheit stellt sich ein da das was gesucht wird so schnell verweht wie ein Blatt im Wind. Aus diesem Rad des Suchens kommt niemand so schnell heraus. Es sei denn es wird angefangen hin zu sehen und um dann zu Erkennen: Egal welche Wünsche ich mir erfülle dieses Glück das ich suche kann ich einfach nicht auf Dauer halten.

Das ist ja auch unmöglich, denn das was gesucht wird kann da draußen gar nicht gefunden werden. Das was gesucht wird kann ganz alleine und nur über sich Selbst gefunden werden.
Es ist das Glück mit sich Selbst das gesucht wird. Solange dieses nicht da ist wird die Suche weiter gehen und alles andere nur ein Betäuben und Verdrängen der wahren suche sein. Der Sucher und das was er sucht sind Identisch.
So ist jede Suche ein Spiegel der wahren Suche. Der Suche nach sich Selbst. Erst über die Verbindung über die Selbstliebe stellt sich das wahre Glück ein und jede Suche danach hört auf. Gleichzeitig wird eine Zufriedenheit erreicht so das jeder Wunsch in Bezug auf Materielle Güter und auch auch Partnerschaften aufhört. Das kommt daher weil die Innere Einsamkeit aufgehört hat so das Alleine sein kein Problem mehr darstellt. Dennoch kann jede Partnerschaft eingegangen werden bzw. bestehende werden sehr harmonisch da keine Erwartungen mehr an den Partner geknüpft werden. Selbst die Sexualität tritt in den Hintergrund da dieser nicht mehr so eine Bedeutung zugemessen wird, da auch diese nur eine Suche nach Befriedigung der inneren Leere gewesen ist. Das ist deshalb weil die Innere Vereinigung gleich zu setzen ist mit der äußeren Vereinigung. Dennoch ist der Körperliche Kontakt sehr erfüllend. Sogar mehr wie davor. Das Glück mit sich Selbst kann niemals mehr verloren gehen wenn die Verbindung über das was Erleuchtung genannt wird nicht mehr rückgänigg machbar ist. Nur darüber erschließt sich einem das wahre Glück und dann wenn jede Suche im Außen ausgegeben wird. Doch die gesellschaftlichen Strukturen sind so raffiniert da immer wieder hervorgehoben wird was alles gebraucht wird um glücklich zu sein. Tolles Aussehen, perfekte Figur, genug Kapital um sich tolle Dinge leisten zu können. Die Latte ist endlos lang. Die Werbung zielt genau darauf hin und manipuliert den Geist des Menschen so das dieser glaubt in der Welt da draußen sein Glück zu finden. Nur wer das durchschaut wird in sich das Glück finden. Diese Suche wird in allen Bereichen ausgenutzt damit die Mensch genannten Wesen nicht bei sich Selbst anfangen zu suchen.

Elisabeth Marichal